So setzt du deine Spende von der Steuer ab

von Maximilian Kratochwill Februar 2022

 

Wenn man Menschen in Notsituationen helfen möchte, gibt es viele Möglichkeiten. Am einfachsten, schnellsten sowie wirkungsvollsten kann man Menschen mit Geld unterstützen. In unserem Shop findest du viele Produkte, die Menschen in Not helfen können. Von einer Mahlzeit für Kinder oder Winterjacken bis hin zu Schulsachen oder einen Kinobesuch für eine armutsbetroffene Familie. Wir kümmern uns dann um die Verteilung der Produkte und informieren dich über die Wirkung, die du mit deinem Beitrag erzielt hast.

Gleichzeitig kannst du Geld sparen, indem deine Spende abgesetzt wird und du Geld vom Finanzamt zurückbekommst. Hier erklären wir dir, wie das funktioniert.

Geld spenden und Geld sparen-so setzt du deine Spende ab

Als arbeitnehmende*r Österreicher*in muss dein*e Arbeitnehmer*in jedes Jahr die Arbeitnehmerveranlagung an das Finanzamt schicken. In dieser wird die Lohnsteuer festgelegt. Als Selbständige*r musst du deine Einkommenssteuererklärung ebenso selbstständig an das Finanzamt schicken.

Im Falle einer Spende von 100 Euro, bekommst du 36,5 Euro zurück. Maximal 10 % deines steuerpflichtigen Einkommens sind als Spende von der Steuer absetzbar. Bei einem mittlerem Bruttojahreseinkommen eines*einer Durchschnittsösterreicher*in von 43.719 Euro, sind das 4.371 Euro. Als Student*in verdient man durchschnittlich 10.284 Euro pro Jahr, womit die Grenze bei 1.028 Euro liegt.

 

Was muss ich tun um meine Spende abzusetzen?

Wenn du willst, meldet die Caritas deine erhaltene Geldspende direkt an das Finanzamt. Im nächsten Jahr ist dies in deiner Arbeitnehmerveranlagung direkt ersichtlich. Damit es automatisch gemeldet wird, fülle bitte deinen Namen laut Meldezettel und dein Geburtsdatum bei deiner Bestellung oder in deinem Benutzerbereich aus. Nur mit dem Namen und Geburtsdatum können wir die Spende an das Finanzamt melden.