Weihnachten in Niederösterreich

Bring ein Fahrrad

Organisation:
Nachhaltige Entwicklungsziele:
Massnahmen zum Klimaschutz
Keine Armut
Gesundheit und Wohlergehen

Die Caritas sucht dringend Fahrräder für Asylwerber in Niederösterreich, deren Mobilität sehr eingeschränkt ist. Bring ein gut erhaltenes und fahrtüchtiges Fahrrad in der Caritas-Zentrale (Hasnerstraße 4, 3100 St. Pölten) vorbei und schenk damit geflüchteten Menschen ein Stück Mobilität.

Nachhaltig helfen
Gib deinen gebrauchten Sachen neuen Wert

Du hilfst direkt in unseren Einrichtungen. Damit wirkt dein Beitrag schnell vor Ort. Sachspenden kannst du uns schicken oder bringen.

Abgabe/Adresse:
AT St. Pölten Caritas Zentrale Hasnerstraße 4 3100

Caritas Zentrale St. Pölten

Du schenkst Menschen Mobilität.
 
Wo:

Diözese St. Pölten

Warum:

Die Caritas der Diözese St. Pölten betreut seit geraumer Zeit im Auftrag des Landes NÖ Asylwerber*innen in Grundversorgungsquartieren. Diese Menschen haben kein ein Auto und oft zu wenig Geld für öffentliche Verkehrsmittel. Ihre Mobilität ist deshalb stark eingeschränkt. Mit einem Fahrrad können sie ihre Wege schneller zurücklegen – und das ohne teure Fahrkarten.

Der Kernauftrag der Caritas ist es, Not zu sehen und zu handeln sowie für jene Menschen einzutreten, die keine Stimme haben. Das bedeutet, menschliches Leben von Anfang bis Ende zu achten, zu schützen und Menschen in Notlagen zu helfen, ungeachtet ihrer Herkunft, ihrer Religion oder ihres Geschlechts.

Es sind mehr als 1.600 Orte in ganz Österreich, an denen die Caritas Menschen in Not hilft. In den Bereichen Pflege, für Menschen mit Behinderungen, Hospiz, in den Sozialberatungsstellen, im Einsatz für Familien in Not oder ältere Menschen, die sich die Heizung nicht leisten können. 

Weil Not in jedem Land ein anderes Gesicht hat, ist die Caritas in ihrer Auslands- und Katastrophenhilfe in das internationale Caritas Netzwerk eingebunden. Mehr als 160 Caritas Organisationen stehen weltweit im Dienst der Menschlichkeit.