Magdas Häferl

Organisation:
Nachhaltige Entwicklungsziele:
Nachhaltiger Konsum und Produktion
12,90 €
Inkl. 20% MwSt., zzgl. Versand

Unser robustes Emaille-Häferl begleitet dich am liebsten überall hin. In die Arbeit, ins Kaffeehaus oder auf abenteuerliche Reisen in die weite Welt!

Gut für dich

Das Magdas Häferl aus Emaille trägt das schlichte und hübsche Logo von magdas und wird Hand in Hand gemacht von österreichischen Designer*innen und Werkstätten der Caritas. Da schmeckt der Tee oder Kaffee gleich nochmal besser. Das Häferl ist aber auch leer voll gut, überzeug dich am besten selbst.

Gut für deine Mitmenschen

Magdas ist ein Social Business, das nicht auf Gewinn gerichtet ist. Ziel ist es, für Menschen mit Fluchthintergrund Arbeitsplätze zu schaffen und ihnen eine fundierte Ausbildung zu geben. Und gemeinsam die Welt ein wenig besser zu machen. Mit deiner Unterstützung hilfst du bei der Integration von Menschen, die es schwer am Arbeitsmarkt haben. Da macht das Schenken doppelt Freude!

 

 

 

Der Kernauftrag der Caritas ist es, Not zu sehen und zu handeln sowie für jene Menschen einzutreten, die keine Stimme haben. Das bedeutet, menschliches Leben von Anfang bis Ende zu achten, zu schützen und Menschen in Notlagen zu helfen, ungeachtet ihrer Herkunft, ihrer Religion oder ihres Geschlechts.

Es sind mehr als 1.600 Orte in ganz Österreich, an denen die Caritas Menschen in Not hilft. In den Bereichen Pflege, für Menschen mit Behinderungen, Hospiz, in den Sozialberatungsstellen, im Einsatz für Familien in Not oder ältere Menschen, die sich die Heizung nicht leisten können. Die Caritas der Erzdiözese Wien – das sind ihre hauptamtlichen MitarbeiterInnen, aber vor allem die rund 50.000 Freiwilligen, die sich tagtäglich beherzt und professionell einsetzen - wirkt in Wien und im östlichen Teil von Niederösterreich.

Weil Not in jedem Land ein anderes Gesicht hat, ist die Caritas in ihrer Auslands- und Katastrophenhilfe in das internationale Caritas Netzwerk eingebunden. Mehr als 160 Caritas Organisationen stehen weltweit im Dienst der Menschlichkeit.