Bosnien Winterhilfe

Schenk eine warme Jacke für obdachlose Flüchtlinge in Bosnien

Organisation:
Nachhaltige Entwicklungsziele:
Frieden, Gerechtigkeit und starke Institutionen
Keine Armut

Im Flüchtlingslager "Lipa" in der Nähe der Stadt Bihac in Bosnien sind über 1.000 Personen untergekommen. Kurz vor Weihnachten musste das Lager geräumt werden, weil es nicht für den Winter ausgestattet war. Jetzt sind die Menschen obdachlos und im bosnischen Winter mit Minusgraden droht ihnen der Kältetod. Schenk eine warme Jacke.

Geldspende steuerlich absetzbar
Sharing is Caring

Produkt für einen Menschen, der von der Caritas betreut wird kaufen

Du hilfst obdachlosen Flüchtlingen in Bosnien durch den Winter zu kommen

Wo:

In der Nähe von Bihac in Bosnien

Warum:

Im Flüchtlingslager "Lipa" in der Nähe der Stadt Bihac in Bosnien sind über 1.000 Personen untergekommen. Kurz vor Weihnachten musste das Lager geräumt werden, weil es nicht für den Winter ausgestattet war. Die Menschen, die das Lager bewohnten, sollten in andere Unterkünfte gebracht werden - leider gelang es den Behörden aber nicht, ausreichend Unterkünfte zur Verfügung zu stellen. Die Obdachlosen müssen jetzt in der Kälte und Nässe ausharren - ein Teil des alten, nicht winterfesten Lagers, ist abgebrannt. In Bosnien sind die Temperaturen zur Zeit unter Null, es fällt Schnee. Viele haben nicht ausreichend anzuziehen und wissen nicht, wie sie den Winter überleben sollen, ihnen droht der Kältetod.

Der Kernauftrag der Caritas ist es, Not zu sehen und zu handeln sowie für jene Menschen einzutreten, die keine Stimme haben. Das bedeutet, menschliches Leben von Anfang bis Ende zu achten, zu schützen und Menschen in Notlagen zu helfen, ungeachtet ihrer Herkunft, ihrer Religion oder ihres Geschlechts.

Es sind mehr als 1.600 Orte in ganz Österreich, an denen die Caritas Menschen in Not hilft. In den Bereichen Pflege, für Menschen mit Behinderungen, Hospiz, in den Sozialberatungsstellen, im Einsatz für Familien in Not oder ältere Menschen, die sich die Heizung nicht leisten können. Die Caritas der Erzdiözese Wien – das sind ihre hauptamtlichen MitarbeiterInnen, aber vor allem die rund 50.000 Freiwilligen, die sich tagtäglich beherzt und professionell einsetzen - wirkt in Wien und im östlichen Teil von Niederösterreich.

Weil Not in jedem Land ein anderes Gesicht hat, ist die Caritas in ihrer Auslands- und Katastrophenhilfe in das internationale Caritas Netzwerk eingebunden. Mehr als 160 Caritas Organisationen stehen weltweit im Dienst der Menschlichkeit.