Haus St. Josef

Schick Fertiggerichte für Bewohner*innen des Obdachlosenhauses

Organisation:
Nachhaltige Entwicklungsziele:
Keine Armut
Kein Hunger

Das Haus St. Josef im 7. Bezirk in Wien ist eines der wenigen Häuser, wo obdachlose Menschen mit ihren Tieren aufgenommen werden. Schick ein Paket mit einfachen Fertiggerichten, die sich die Bewohner*innen selbst zubereiten können.

Vor Ort wirken

Du hilfst direkt in unseren Einrichtungen. Damit wirkt dein Beitrag schnell vor Ort. Sachspenden kannst du uns schicken oder bringen.

Abgabe:
AT Wien Haus St. Josef Bernardgasse 27 1070
Du schenkst einem Obdachlosen ein kleines Stück Unabhängigkeit.

 

Wo:

Caritas Haus St. Josef im 7. Bezirk in Wien

Warum:

Das Caritashaus St. Josef im 7. Bezirk beherbergt obdachlose Menschen mit ihren Tieren. Fertiggerichte, die von Menschen ohne große Kochkenntnisse zubereitet werden können, geben den Bewohner*innen Unabhängigkeit.

Der Kernauftrag der Caritas ist es, Not zu sehen und zu handeln sowie für jene Menschen einzutreten, die keine Stimme haben. Das bedeutet, menschliches Leben von Anfang bis Ende zu achten, zu schützen und Menschen in Notlagen zu helfen, ungeachtet ihrer Herkunft, ihrer Religion oder ihres Geschlechts.

Es sind mehr als 1.600 Orte in ganz Österreich, an denen die Caritas Menschen in Not hilft. In den Bereichen Pflege, für Menschen mit Behinderungen, Hospiz, in den Sozialberatungsstellen, im Einsatz für Familien in Not oder ältere Menschen, die sich die Heizung nicht leisten können. Die Caritas der Erzdiözese Wien – das sind ihre hauptamtlichen MitarbeiterInnen, aber vor allem die rund 50.000 Freiwilligen, die sich tagtäglich beherzt und professionell einsetzen - wirkt in Wien und im östlichen Teil von Niederösterreich.

Weil Not in jedem Land ein anderes Gesicht hat, ist die Caritas in ihrer Auslands- und Katastrophenhilfe in das internationale Caritas Netzwerk eingebunden. Mehr als 160 Caritas Organisationen stehen weltweit im Dienst der Menschlichkeit.